Jetzt ist alles drin

Veröffentlicht am 13.05.2013 in Landespolitik

„Jetzt ist alles drin“ – so das doppeldeutige Motto der BayernSPD für ihr Regierungsprogramm, das die Delegierten am Wochenende in Augsburg einstimmig beschlossen. „Alles“ – das bedeutet zum einen, dass das 120 starke Wahlprogramm von der Bildung bis zur Energiewende, von der Infrastruktur bis zur Familienpolitik alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche in Bayern umfasst, so die Kelheimer Kreisvorsitzende Johanna Werner-Muggendorfer, MdL. „Aber „Alles“ bedeutet dieses Mal auch, dass die BayernSPD beste Chancen hat, mit ihrem Spitzenkandidaten Christian Ude einen Politikwechsel im Freistaat zu erreichen“, so Ruth Müller, Kreisvorsitzende der SPD im Landkreis Landshut. Ganz deutlich war der Wille zur Machtübernahme in Bayern auf dem Parteitag zu spüren. Die CSU hat abgewirtschaftet, wir dürfen diesen schönen Freistaat nicht länger den Schwarz-gelben  überlassen, so die

einhellige Meinung der Delegierten. Seit langer Zeit gibt es diesmal eine echte Machtoption für die Sozialdemokraten, alle waren sich einig, dass mit Christian Ude  ein Wechsel zu erreichen ist.

Die beiden Landtags-Direktkandidatinnen aus den Stimmkreisen Kelheim und Landshut nahmen zusammen mit ihren Delegationen am 65. Ordentlichen Parteitag der SPD teil. Mit dabei waren auch Hans Kolbeck aus Rohr, sowie erstmals das junge Mitglied Alexander Lindl aus Biburg.

Auf dem zweitägigen Parteitag wurde auch der Landesvorstand neu gewählt. Florian Pronold, MdB wurde als Landesvorsitzender ebenso bestätigt wie Generalsekretärin Natascha Kohnen.

 

 

Bürgerdialog

Bürgerdialog

Mitglied werden

Facebook

Facebook